Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Mitglieder Fritz Loseries Die Geschichte des Stammes Loseries

Vorgeschichte

Wie es dazu kam, dieses Projekt in Angriff zu nehmen.

Mein Vater verstarb bereits Anfang der 1980er und hinterließ meine Brüder und mich mit den Fragen, wer unser Großvater und unsere Verwandten großväterlicherseits waren. Selbst die Geschwister meines Vaters sprachen nicht darüber.

Es ging das Gerücht um, dass der Großvater zu einem Viertel jüdisch gewesen sein sollte. Nun während der Zeit des Nationalsozialismus war dies schon ein Grund, Angst zu haben und dies tunlichst zu verschweigen. Es gab einige Äußerlichkeiten, die diese Vermutung emotional stärkten. Die Loseries haben einen Hang zu einer etwas "knolligeren" Nase und haben Naturlocken. Für mich war das noch kein Indiz, dass dies stimmt. Und wieso hat unsere Vorgeneration in der Nachkriegszeit bis zuletzt weiterhin so beharrlich geschwiegen und ein so großes Geheimnis daraus gemacht ?

Außerdem kam noch die Behauptung hinzu, dass der Name Loseries aus dem Französischen stamme, und unsere Vorfahren Hugenotten gewesen seien. Nun Hugenotten gab es ja auch in Ostpreußen. Also warum nicht. Und der Name Loseries klingt ja wirklich auf Französisch gut.

Aber erst, als meine Mutter im Jahre 2003 verstarb, kam in mir die Frage nach einem inneren Halt auf. Woher stamme ich eigentlich ? Warum wollten oder konnten meine Eltern nicht über ihre Vorfahren berichten ? Das brennende Interesse an der Ergründung meiner Wurzeln war entfacht. Ich wollte nun unbedingt herausfinden, was denn da in der Vergangenheit los war. Und natürlich auch, warum ich so bin, wie ich bin.

Vater

 

 

Artikelaktionen