Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Ostpreussen Landkreise und Kirchspiele Höhere Schulen in Ostpreußen

Einleitung

Die Höheren Schulen im preußischen Staat veröffentlichten Jahresberichte, in denen die Abiturienten inkl. genealogischen Daten veröffentlicht wurden.

Die Listen der Abiturienten in den noch verfügbaren Jahresberichten der einzelnen Gymnasien und Realschulen Ostpreußens sowie der näheren Umgebung in Westpreußen werden im Portal Ostpreußen schrittweise veröffentlicht.

Auf der Basis des Jahrbuchs der Lehrer der Höheren Schulen aus dem Jahr 1903 sind die Gymnasien übersichtlich in der folgenden Graphik veranschaulicht.

Höhere Schulen in Ostpreußen im Jahr 1903

Über die Verzeichnisse in der Übersicht auf der linken Seite können Sie in den einzelnen Städten mit Höheren Schulen als Mitglied des Portal Ostpreußen recherchieren.

Eine Liste der Nachnamen der Abiturienten, die übrigens nicht nur aus Ostpreußen stammen, wird separat erstellt, so dass jeder nachsehen kann, ob möglicherweise ein Vorfahr von ihm/ihr dort aufgeführt sein kann.

Diese Quellen bilden einen weiteren wertvollen Bestand für die Familienforschung, da viele Personenstandsregister und Kirchenbücher vernichtet wurden. Wir hoffen damit, eine weitere Lücke schließen zu können.

Bemerkenswert ist auch, dass in den Jahresberichten von 1915 auch den bekannten gefallenen Lehrer und Schüler der jeweiligen Schulen gedacht wird.

Des weiteren sind in den Jahresberichten vor 1876 sämtliche Schüler mit Namen und Geburtsort in den einzelnen Klassen aufgeführt, so dass auf das Geburtsjahr in etwa rückgeschlossen werden kann. Außerdem haben nicht alle Schüler die Schule mit dem Reifezeugnis abgelegt, so dass diese Listen eine weitere Hilfe bei der Familienforschung darstellen.

Auf diesen Umstand wurde ich aufmerksam, als ich im Quassowski nach dem Pfarrer Eugen Vangehr recherchierte. Hier wurde auf die Jahresberichte der Schule als Quelle verwiesen und merkwürdigerweise brach die Information des Schülers Richard (vermutlich der besagte Eugen) Vangehr im Jahre 1875 ab. Bei der Nachforschung ergab sich, dass ab 1876 diese Listen im Jahresbericht nicht mehr aufgeführt werden.

Außerdem sind in den Jahresbericht auch die fortlaufenden Chroniken der jeweiligen Schulen zu finden, so dass auch Lehrer der Höheren Schulen darin zu finden sind, zum Teil mit Ausschnitten aus deren Lebenslauf, was für manch einen Nachkommen in der heutigen Zeit von Interesses sein kann.

Aktive Teilnahme

Wer sich aktiv an der Auswertung der Jahresberichte und zusätzlicher interessanter Berichte aus den einzelnen Berichten zur Zeitgeschichte für die Veröffentlichung über das Portal Ostpreußen beteiligen möchte, kann sich über das Kontaktformular an mich wenden.

 

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Ortssuche Ostpreußen